Vortrag

06.11.2017

Peer Vries

Japan und die Great Divergence Debatte. Gibt es einen japanischen Sonderweg?

13. Dezember 2017, 19.15

Seminarraum Geschichte 1, Universität Wien Hauptgebäude.

Der renommierte Globalhistoriker Peer Vries gibt auf Einladung des Instituts für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (WISO) sowie des Vereins zur Förderung der Studien zur interkulturellen Geschichte (VSIG) einen Einblick in sein jüngstes Buchprojekt. Dabei analysiert und interpretiert er die grundlegenden ökonomischen Veränderungen in Japan während der Tokugawa- und Meiji- Periode (1603-1912) im Hinblick auf zeitgleiche europäische Entwicklungen, um der Frage nachzugehen, ob und inwiefern es einen „japanischen Sonderweg“ hin zur modernen Weltökonomie gab. So fügt Vries einen weiteren Stein in das Mosaik der von Kenneth Pomeranz initiierten Great Divergence-Debatte.

Moderation: Elisabeth Röhrlich (Universität Wien).

WISO und VSIG laden alle Zuhörer um 18 Uhr zu einem Umtrunk mit Fingerfood ins Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte.