Univ.-Doz. Mag. Dr. Ernst-Gerhard Eder

 

Sprechstunde: nach Vereinbarung
e-mail: ernst-gerhard.eder@univie.ac.at


Ausbildung und Laufbahn

  • 1984 Mag. phil. (Univ. Wien)
  • 1992 Dr. phil. (Univ. Wien)
  • 2012 Habilitation (Univ. Wien)

Forschungsschwerpunkte

  • Verhältnis Mensch-Natur‑Arbeit-Technik‑Umweltressourcen-Wirtschafts‑ und Sozialorganisation
  • Arbeits- und Berufswelten (Arbeitsteilung, ‑organisation, ‑verteilung)
  • Körper und Sport
  • Hygiene und Gesundheit
  • Historische Kulturlandschaftsforschung – soziale, ökonomische, technologische, politische, demographische, kulturelle Faktoren des agrarräumlichen Wandels
  • Historische Pädagogik, Bildungsinstitutionen, Bildungspolitik (Kindergarten, Schule, Berufsausbildung)
  • Alte und neue soziale Bewegungen, Selbsthilfegruppen, Bürgerinitiativen, sozialer Protest, Revolten, Subkultur, individuelle, soziale und politische Emanzipation
  • politisches System, gesellschaftliche Steuerung, soziale, kulturelle, ökonomische, behördliche, staatlich‑obrigkeitliche (feudale, koloniale, autokratische, demokratische) Machtausübung und Herrschaftsdurchsetzung
  • Totale Institutionen: Binnenstruktur und gesellschaftliche Funktion von staatlichen und halbstaatlichen Ordnungs‑, Sicherheits‑, Herrschafts- und Gewaltapparaten (Militär, Polizei, Gendarmerie, Zoll/Maut, Gefängnis, Psychiatrie)
  • Genese des Sozial- und Wohlfahrtsstaats
  • Quantitative und qualitative Methoden Historischer Sozialisationsforschung
  • Multi- und interdisziplinäre Ansätze zwischen Kultur‑, Sozial‑, Wirtschafts‑ und Naturwissenschaften

Ausgewählte Publikationen

  • Wiener Donaufischer – Ein dunkles Kapitel Zivilisationsgeschichte, in: Manfred Chobot/Hubert Ch. Ehalt/Gero Fischer (Hgg.), Das Wiener Donaubuch. Ein Führer durch Alltag und Geschichte am Strom, Wien 1987.
  • Stadtstraßenleben, in: Sozialwissenschaftliche Studiengesellschaft (SWS-)Rundschau,  Jg. 29, Heft IV, 1989.
  • "Sich nackend zu baden erkünnen." Geschichte renitenter Körperlichkeit, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, Jg. 42, Heft 2, Stuttgart 1991.
  • Stadtkultur als Stadthygiene. Wiener und Grazer Beispiele des 18. und 19.Jahrhunderts, in: Die Alte Stadt. Zeitschrift für Stadtsoziologie, Stadtgeschichte und Denkmalpflege, 2/1994, Stuttgart 1994.
  • Beiträge zur Mentalitätsgeschichte der Energienutzung und Antriebstechnik, in: Universitas. Zeitschrift für interdisziplinäre Wissenschaft, Stuttgart 1994.
  • Binneneuropäische Naturmythen in historischer und psychologischer Sicht. Beispiele aus Wien und Graz, in: Österreich in Geschichte und Literatur, Heft 39/1, Jg. 1995.
  • Obskurante Nazis – Eine österreichische Vorgeschichte des Nationalsozialismus: Ursprung und Ziel völkischer Körperkultur, Österreichische Mediathek/Technisches Museum Wien (im Internet online gestellte Aufzeichnung eines öffentlichen Vortrags), Wien 1995.
  • Der Wienfluss und die Macht im Staat. Marginalien zu Natur, Siedlungs- und Verkehrsentwicklung, Ökonomie und Politik, in: Österreich in Geschichte und Literatur (mit Geographie), Heft 41/4, Jg. 1997.
  • Energie und Antriebstechnik für Transport und Verkehr. Ein historischer Abriss unter besonderer Berücksichtigung Österreichs, in: Österreich in Geschichte und Literatur (mit Geographie), Heft 40/1, Jg. 1996.
  • Friedrich Nietzsche und die ökologische Krise der Gegenwart, in: Vogel, Beatrix/Soller, Alois K. (Hg.), Mit Nietzsche denken – Anthologie des Nietzsche‑Kreises München in 3 Bänden, Bd. 1, Neuried 1999.
  • Brücken in der Stadtentwicklung Wiens. Ein wirtschafts‑, sozial‑ und technikgeschichtlicher Abriss, in: Hufnagel, Walter (Hg.), Querungen. Brücken – Stadt, Wien 2002.
  • Gem. m. Petra Schneider, Jugendbewegungen in Wien. Natursehnsüchte, Gesundheitsbewusstsein und Zivilisationskritik einer neuen Generation, in: Brunner, Karl/Schneider, Petra, Wien – Umwelt. Geschichte des Natur- und Lebensraumes Wien, Band 1 der Reihe „Wiener Umweltstudien, hrsg. v. Axel Borsdorf, Österreichische Akademie der  Wissenschaften, Wien 2005.
  • Momente der Innovation. Beispiele aus der technischen Alltagskultur Wiens im 19. und 20. Jahrhundert, in: Skalicky, Peter (Hg.), Wien – Technik – Kultur. Erkundungen zum Verhältnis von Technik, Kunst und Kultur in Wien, Weitra 2006.
  • Nacktheit, Körperkultur und frühe Lebensreform, in: Jaeger, Friedrich (Hg.), Enzyklopädie der Neuzeit. Bd. 9, im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, Stuttgart‑Weimar 2008.
  • Als den Männern das Lachen noch nicht vergangen war – Gender Pay Gap im 18. und 19. Jahrhundert, in: Weigl, Andreas/Eigner, Peter (Hgg.), Sozialgeschichte Wiens, vorauss. Wien 2013.

Lehre