a.o. Univ. Prof. Dr. Andrea Komlosy

Lehre

Profil im u:cris-Portal

Zimmer: 02.30 (Hauptgebäude, 2.Stk., Stiege VI)
Telefon: +43 1 4277 - 41323

Sprechstunde: Mi.: 11:00-12:00Uhr (in vorlesungsfreien Zeiten nur nach Vereinbarung)
eMail:andrea.komlosy@univie.ac.at

Lehr- und Forschungskoordination Globalgeschichte Master Globalgeschichte und Global Studies

Faculty Member im Doktoratskolleg "Das österreichische Galizien und sein multikulturelles Erbe"

Ausbildung und Laufbahn

  • 1984 Promotion Geschichte (Universität Wien)
  • 1986 Diplom Politologie (Institut für Höhere Studien Wien)
  • 1992-93 Vertragsassistentin am Institut für Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Industriearchäologie der Technischen Universität Wien: Industriearchäologische Inventarisation
  • 1993 Universitätsassistentin am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien
  • 2002 Habilitation (Universität Wien)
  • 2014/15 Schumpeter fellow Harvard University, Weatherhead Center for International Affairs

Forschungsschwerpunkte

  • Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Habsburgermonarchie und ihrer Nachfolgestaaten, 18. - 20. Jahrhundert
  • Grenze, Migration und ungleiche Entwicklung regional, national, global
  • Industriegeschichte, Arbeitswelt und Musealisierung
  • Globale Arbeitsgeschichte
  • Globalgeschichte: Curriculumentwicklung, Theorien und Methoden

Ausgewählte Publikationen

  • Work: The Last 1000 Years. London 2018: Verso. Deutsch: Arbeit 13. bis 21. Jahrhundert. Eine globalgeschichtliche Perspektive Wien 2014.
  • (Hg.) Global Inequalities in World-Systems Perspective. Theoretical Debates and Methodological Innovations. London – New York 2018: Routledge (zusammen mit Manuela Boatcă, Hans-Heinrich Nolte).
  • Imperial Cohesion, Nation-Building and Regional Integration in the Habsburg Monarchy. In: Berger Stefan/Miller Alexej (Hg.), Nationalizing Empires. Budapest 2014, S. 369-427.
  • (Hg.), Europa als Weltregion. Zentrum, Modell oder Provinz. Wien 2014 (zusammen mit T. Ertl und H.J. Puhle)
  • Globalgeschichte. Methoden und Theorien. Wien 2011 (utb)

Lehre