Andreas Moitzi, MA

 

Zimmer: ZG1O2.26 (Hauptgebäude, Stiege VI)
Telefon: +43 1 4277 - 41365
eMail: andreas.moitzi@univie.ac.at 

 

 

Ausbildung

  • 2013 Bachelor Geschichte (Universität Graz)
  • 2015 Master Geschichte (Universität Graz)
  • seit 2016 Prae Doc am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Universität Wien)

Forschungsschwerpunkte

  • Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des späten Mittelalters
  • Geschichte des mittelalterlichen Handwerks
  • Aspekte der Alltagsgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ordalswesen, Fechtbücher
  • Realienkunde

Publikationen

  • Ich war hier. Die Ritzinschriften im spätmittelalterlichen Fresko der Marienkrönung in der St. Magdalenakirche in Judenburg (Berichte des Museumsvereines Judenburg 49). Erscheint im Herbst 2017.
  • „vnsere lieben getrewn die maister der pogner, der pheilsnitzer“. Das Handwerk der Bogner und Pfeilschnitzer in den spätmittelalterlichen Quellen des heutigen Österreich. Masterabeit an der Karl-Franzens-Universität Graz, an der Veröffentlichung wird derzeit gearbeitet.
  • ‚Hie dancket er got‘ oder ‚Da lyt er tod‘. Mittelalterliche Kampfordale und deren Folgen (Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft in Wien 143, 2013).

Projekte

  • Pheilsniczer:
    Rekonstruktion von Pfeilen aufgrund archäologischem Fundmaterial.
  • Wol auf sant Jacobs straßen:
    Experimentalarchäologisches Projekt über eine 1.400 Kilometer lange   Pilgerreise mit möglichst historisch korrekt rekonstruierter Ausrüstung des späten 14. Jahrhunderts.