Univ.-Prof. Dr. Margareth Lanzinger

Lehre

Profil im u:cris-Portal

Zimmer: ZG 201.78 (Hauptgebäude, Stiege VI)
Telefon: +43 1 4277 – 41369

Sprechstunde: Sprechstunde nach Vereinbarung
eMail: margareth.lanzinger@univie.ac.at

Stellvertretende Institutsvorständin

Professorin für Wirtschafts- und Sozialgeschichte des 16. bis 19. Jahrhunderts

Sprecherin der Forscher*innengruppe "Figurationen der Ungleichheit"

Sprecherin des Schwerpunktes „Gesellschaftliche und wirtschaftliche Räume“ der Doctoral School der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, gemeinsam mit Clemens Jobst

Geschäftsführung der Zeitschrift „Historische Anthropologie. Kultur – Gesellschaft – Alltag“ gemeinsam mit Mario Keller, Erich Landsteiner und Brigitta Schmidt-Lauber (März 2020–Februar 2024)

Koordinatorin des International Research Network "Gender Differences in the History of European Legal Cultures"

Forschungsschwerpunkte

  • Historische Anthropologie, Mikrogeschichte, Geschlechtergeschichte
  • Verwandtschaft und Familie, Heirat und Ehe
  • Besitz und Vermögen, Erb- und Ehegüterpraxis
  • Kulturgeschichte der Verwaltung
  • Konstruktion von HeldInnen

Projekte

  • Noble Siblings: Wealth Arrangements & Social Configurations from the Sixteenth to the
    Eighteenth Century, gefördert vom Österreichischen Forschungsfond FWF
    (2021–2024), Mitarbeiter*innen: Florian Andretsch BA, MA und Claudia
    Rapberger BA, MA
  • Nachfolgeprojekt: The Role of Wealth in Defining and Constituting Kinship Spaces from the Sixteenth to the Eighteenth Century, gefördert vom Österreichischen Forschungsfond FWF (2020–2023), Mitarbeiter*innen: Dr. Janine Maegraith, Matthias Donabaum, MPhil.
  • Drittmittelprojekt: The Role of Wealth in Defining and Constituting Kinship Spaces from the 16th to the 18th Century, gefördert vom Österreichischen Forschungsfonds FWF (September 2016–Februar 2020) MitarbeiterInnen: Dr. Janine Maegraith, Dr. Birgit Heinzle (März 2017–September 2017), Mag. Johannes Kaska (ab Oktober 2017).
  • Buchprojekte:
    • Margareth Lanzinger, Janine Maegraith, Siglinde Clementi, Ellinor Forster u. Christian Hagen (Hg.), Negotiations of Gender and Property through Legal Regimes (14th–19th Century). Stipulating, Litigating, Mediating, Leiden/Boston: Brill 2021 (im Druck).
    • Margareth Lanzinger und Raffaella Sarti, Eine Löwin im Kampf gegen Napoleon? Die Konstruktion der Heldin Katharina Lanz, Wien/Köln, Böhlau (2021).

Netzwerke und Aktivitäten

Ausgewählte neuere Publikationen


Prüfungsstoff Diplomprüfungen Lehramt 

Themengebiet Sozialgeschichte der Familie: Andreas Gestrich, Geschichte der Familie im 19. und 20.
Jahrhundert, München 2010.

Themengebiet Sozialgeschichte der Geschlechterbeziehungen: Edith Saurer, Liebe und Arbeit. Geschlechterbeziehungen im 19. und 20. Jahrhundert, hg. von Margareth Lanzinger, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2014

Auf Anfrage kann der Prüfungsstoff auch individuell vereinbart werden.