Univ. Prof. Dr. Margareth Lanzinger

Lehre

Profil im u:cris-Portal

Zimmer: ZG 201.78 (Hauptgebäude, Stiege VI)
Telefon: +43 1 4277 – 41369

Sprechstunde: Di.: 15:00 - 16:00 Uhr (digital nach Vereinbarung)
eMail: margareth.lanzinger@univie.ac.at

Stellvertretende Institutsvorständin

Professorin für Wirtschafts- und Sozialgeschichte des 16. bis 19. Jahrhunderts

Sprecherin der Forscher*innengruppe "Figurationen der Ungleichheit"

Sprecherin des Schwerpunktes „Gesellschaftliche und wirtschaftliche Räume“ der Doctoral School der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, gemeinsam mit Clemens Jobst

Geschäftsführung der Zeitschrift „Historische Anthropologie. Kultur – Gesellschaft – Alltag“ gemeinsam mit Mario Keller, Erich Landsteiner und Brigitta Schmidt-Lauber (März 2020–Februar 2024)

Forschungsschwerpunkte

  • Historische Anthropologie, Mikrogeschichte, Geschlechtergeschichte
  • Verwandtschaft und Familie, Heirat und Ehe
  • Besitz und Vermögen, Erb- und Ehegüterpraxis
  • Kulturgeschichte der Verwaltung
  • Konstruktion von HeldInnen

Projekte

  • Noble Siblings: Wealth Arrangements & Social Configurations from the Sixteenth to the
    Eighteenth Century, gefördert vom Österreichischen Forschungsfond FWF
    (2021–2024), Mitarbeiter*innen: Florian Andretsch BA, MA und Claudia
    Rapberger BA, MA
  • Nachfolgeprojekt: The Role of Wealth in Defining and Constituting Kinship Spaces from the Sixteenth to the Eighteenth Century, gefördert vom Österreichischen Forschungsfond FWF (2020–2023), Mitarbeiter*innen: Dr. Janine Maegraith, Matthias Donabaum, MPhil.
  • Drittmittelprojekt: The Role of Wealth in Defining and Constituting Kinship Spaces from the 16th to the 18th Century, gefördert vom Österreichischen Forschungsfonds FWF (September 2016–Februar 2020) MitarbeiterInnen: Dr. Janine Maegraith, Dr. Birgit Heinzle (März 2017–September 2017), Mag. Johannes Kaska (ab Oktober 2017).
  • Buchprojekte:
    • Margareth Lanzinger, Janine Maegraith, Siglinde Clementi, Ellinor Forster u. Christian Hagen (Hg.), Negotiations of Gender and Property through Legal Regimes (14th–19th Century). Stipulating, Litigating, Mediating, Leiden/Boston: Brill 2021 (im Druck).
    • Margareth Lanzinger und Raffaella Sarti, Eine Löwin im Kampf gegen Napoleon? Die Konstruktion der Heldin Katharina Lanz, Wien/Köln, Böhlau (2021).

Netzwerke und Aktivitäten

Ausgewählte neuere Publikationen


Prüfungsstoff Diplomprüfungen Lehramt 

Themengebiet Sozialgeschichte der Familie Andreas Gestrich, Geschichte der Familie im 19. und 20.
Jahrhundert, München 2010.

Themengebiet Sozialgeschichte der Geschlechterbeziehungen das Buch von Edith Saurer, Liebe und Arbeit. Geschlechterbeziehungen im 19. und 20. Jahrhundert, hg. von Margareth Lanzinger, Wien/Köln/Weimar, Böhlau, 2014

Auf Anfrage kann der Prüfungsstoff auch individuell vereinbart werden.